Kind mit Kunstherz

Herzkranke Kinder – Große Hoffnung auf ein kleines Herz.

Herzkranke Kinder – es gibt nichts schlimmeres als ein Kind leiden zu sehen. Ein kleiner Mensch, der mein Herz (ich habe immer noch meins) berührt hat, ist jetzt mein neuer Freund. Er hat wie ich – ein Kunstherz. Er heißt Recep und ist 4 Jahre alt. Er ist ein kluger, lebhafter Junge, den man einfach gerne haben muss.

Im Oktober 2014 war ich stationär für eine Woche im Herzzentrum für diverse Untersuchungen. Eines Tages kam so ein kleiner cooler Junge über den Flur, der über einen Schlauch mit einem Kasten ähnlichem Gerät verbunden war. Er begrüßte mich ganz herzlich, wie er jeden im Krankenhaus begrüsste. Ich las auf dem Kasten seinen Namen “Recep”. Irgendwie konnte ich Recep nicht vergessen, aber ich wusste nicht wo ich ihn finden konnte. Es muss der vierte Tag in Krankenhaus gewesen sein, als mein Arzt Dr. Potapov zu mir kam und mich bat mit einem Patienten zu sprechen, bei dem sich die Situation etwas schwierig erwies. Ich führe solche Gespräche mit den Patienten sehr gerne. Eine positive Erfahrung ist ganz wichtig für die Herzkranken Patienten. Ich ging also zu diesem Patient und wir unterhielten uns über Kunstherzen, über Vor- und Nachteile und wie ich damit lebe. Als ich ihn verließ, sah ich den kleinen Recep auf dem Flur. Sofort ging ich zu ihm und lernte seine Eltern kennen, ganz tolle Familie. Ich habe mich auf Anhieb mit Recep, seiner Mama und seinem Vater verstanden und wir verabredeten uns für den nächsten Tag.

Recep - Kind mit Kunstherz

Wir haben einen schönen Tag gehabt und dieser besondere Tag hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg mit meinen Projekten bin. Seit dieser Zeit hat sich viel in meinem Leben verändert, ich kämpfe heute noch mehr um jeden Kunstherz Patient der mich um Hilfe bittet.

Eines Tages als ich wieder zu Besuch bei Recep war, sah ich in seinem Zimmer etwas was ich irgendwoher kannte. Das war eine Fahne von einem türkischen Fußball Team. Sein Papa sagte mir, dass Recep ein großer Fenerbahce Istanbul Fan ist, und schon brodelte es in meinem Kopf, was kann ich tun?

Am nächsten Tag rief ich einen Freund in der Türkischen Botschaft an und erzählte ihm von meinem Freund Recep, er bat mich ihm einen Email zu schicken, was ich nach Rücksprache mit Mikail, Papa von Recep, dann auch tat. Es ging um ein Trikot für Recep, aber nicht irgendeins, sondern signiert von der Mannschaft. Nach ungefähr 4 Wochen kam dann der erlösende Anruf von meinem Freund aus der Botschaft:) Er bat mich mit Herrn Alisik, Präsident des Fenerbahce Fan Clubs Deutschland Kontakt aufzunehmen, natürlich tat ich das sofort. Nach ein Paar Tagen kam es zu eine kleine Überraschung für Recep im Deutschen Herzzentrum – die Übergabe des signierten Trikot an Recep durch Herrn Basar Sen – Türkischen Generalkonsul in Berlin, Herrn Cem Alisik –  Präsidenten des Fenerbahce Istanbul Fan Club Deutschland, Herrn Prof. Berger – Chefarzt der Kinderherzchirurgie und mir. Auch der Papa und der Bruder von Recep bekamen ein Trikot. Es war ein sehr bewegender Tag für uns alle.

Recep - Kunstherzpatient

Zu wissen, dass dieser kleine Junge seit Januar 2014 auf ein Kunstherz angewiesen ist und auf ein Spenderorgan wartet, ist Herz zerreißend und zugleich ermutigend. Aus einer zufälligen Begegnung auf dem Flur wurde eine Freundschaft und Liebe fürs Leben.

Lieber Recep ich bewundere dich und deine Familie für eure Geduld, Stärke und den Zusammenhalt von ganzem Herzen, bleibt so wie ihr seid. Ein großes Dankeschön an alle, die geholfen haben, meine Idee umzusetzen.

Euer Stefan

Herzkranke Kinder – Große Hoffnung auf ein kleines Herz.

Author: Ioulia Kim

Facebookgoogle_pluspinterestmail

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *