Velothon mit Kunstherz Teamfoto

Garmin Velothon Berlin – ein toller Tag in meinem Leben.

Velothon am 31. Mai 2015 – so ein Tag schenkt mir ein Gefühl, dass ich ein normaler fitter Mensch bin.

Am 31. Mai 2015 habe ich mit meinem Team mein erstes Projekt Garmin Velothon Berlin beendet. Velothon 2015 mit knapp 10 000 Teilnehmer aus der ganzen Welt – das war ein besonderer Tag. 66,5 km in einem Stück und bei einem Zeitfenster von 3 Stunden mit dem Fahrrad zu fahren – Ich wusste nicht ob ich das schaffe, aber das war auch nicht das wichtigste. Mein liebes Team – Volker Krönert, Ioulia Kim und Maxim Li haben mich ganz toll unterstützt und sich meinem Tempo angepasst. Volker ist bis jetzt jedes Velothon gefahren und hat uns sehr gute Tipps gegeben und gefahren Stellen angesagt. Continue reading

Facebookgoogle_pluspinterestmail
We did it!

RBB Lauf 2015 in Potsdam. Drittelmarathon mit Kunstherz.

RBB Lauf 2015 in Potsdam war eine kleine ungeplante Überraschung, umso noch mehr Spaß hat es uns gemacht mitzumachen. “Walken mit Kunstherz” – heißt die Reportage von Ina Czycykowski – unseren lieben Reporterin von der Rbb Sport- und Gesundheitsredaktion, die mich gefragt hat ob ich und mein Team am RBB Lauf in Potsdam teilnehmen wollen. Ina begleitet uns seit über einem Jahr und berichtete über uns auf RBB.

So kam es zum RBB Lauf in Potsdam. Am 26.04.2015 walkten wir – Ioulia Kim, Christine Feustel, Fabian Feustel, Maxim Li, Christian Krenge und ich ein Drittelmarathon. Es waren wundervolle 14,065 Km durch eine sehr schöne Stadt, die wir auf eine neue weise kennen lernen durften. Nach ca. 2 Stunden waren wir im Ziel und wurden von unserem RBB Team begrüßt und bejubelt, ja wir haben es geschafft!

RBB Lauf Potsdam 2015

Ich freue mich sehr darüber, dass wir uns entschieden haben am RBB Lauf teilzunehmen und die Möglichkeit hatten so zu sehen, wie es um unsere Fitness bestellt ist.
Ich kann mit guten Gewissen sagen dass wir auf dem Besten weg sind und von Tag zu Tag immer fitter werden.

Ich möchte mich im Namen des Teams bei den ehrenamtlichen Streckenposten, beim DLRG und d er Polizei für ihre Unterstützung bedanken!

Walker mit Kunstherz

 

Unser nächstes Projekt ist am 31.05.2015 Garmin Velothon in Berlin, die 60 Km Strecke.

Ich hoffe sehr viele Freunde, Unterstützer und Bekannte an der Strecke zu sehen.

Euer Stefan

Facebookgoogle_pluspinterestmail
Kind mit Kunstherz

Herzkranke Kinder – Große Hoffnung auf ein kleines Herz.

Herzkranke Kinder – es gibt nichts schlimmeres als ein Kind leiden zu sehen. Ein kleiner Mensch, der mein Herz (ich habe immer noch meins) berührt hat, ist jetzt mein neuer Freund. Er hat wie ich – ein Kunstherz. Er heißt Recep und ist 4 Jahre alt. Er ist ein kluger, lebhafter Junge, den man einfach gerne haben muss. Continue reading

Facebookgoogle_pluspinterestmail
Fahrradfahren mit Kunstherz - Garmin Velothon 2015

Fahrradfahren mit Kunstherz – Garmin Velothon Berlin 2015.

Fahrradfahren mit Kunstherz – Garmin Velothon Berlin 2015. Das ist mein erstes Projekt für dieses Jahr. Sport mit einem Kunstherz ist, natürlich, eine Herausforderung, aber es gibt Sportarten, die ihnen einen Adrenalinkick geben und gleichzeitig schonend für Ihren Körper sind. Für mich ist es das Radfahren. Eine leichtere Sportart mit solch eine Behinderung wie meine, kann man sich nicht vorstellen.

Radfahren hat sich zum Ausdauer Sport für jedes Alter entwickelt – Gelenke sowie der ganze Stützapparat werden beim Radfahren weniger belastet als bspw. beim Laufen, denn 70 bis 80 % des Körpergewichts lasten auf dem Sattel. Der Rucksack mit der Steuereinheit und den Akkus ist wie immer an meinem Körper befestigt, aber Ersatzakkus und anderes Gepäck kann ich ruhig in meinem Körbchen verstaen, ohne meinen Rücken belasten zu müssen.

Continue reading

Facebookgoogle_pluspinterestmail

Karin Strenz-Sportausschuss des Deutschen Bundestages

Karin Strenz – Abgeordnete des Deutschen Bundestages – habe ich durch eine gemeinsame Freundin kennengelernt. Wir hatten ein sehr nettes Gespräch wobei es in erster Linie um Sport mit Behinderung ging.

27. März 2015 ►Nie aufgeben!

Die Rückseite einer ganz speziellen Visitenkarte eines ganz besonderen Menschen ist folgendermaßen bedruckt: „Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer es doch noch einmal zu versuchen“ (Thomas Alva Edison). Dieser tiefsinnige Spruch ist für jenen besonderen Menschen Programm: Stefan Sichelschmidt…

…So möchte er ihnen die Angst nehmen, sportlich aktiv zu werden und ein normales Leben zu führen. Jeder besitzt nur eins. Vor diesem eindrucksvollen Engagement ziehe ich meinen Hut.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, googlen Sie einfach: Marathon mit Kunstherz

 

Ganzen Artikel lesen

Facebookgoogle_pluspinterestmail